Rescue Robot League

In der Rescue-Robot-Liga operieren die von den internationalen Forscherteams entwickelten Roboter in einem nachgebildeten Katastrophenszenario, wie es sich beispielsweise nach einem Erdbeben oder einem Tsunami darstellt.

Mit Hilfe vielfältiger Sensoren - Video-Kameras, Infrarot-Sensoren, 3D-Kameras, Laser-Scannern und Gassensoren – müssen die Roboter möglichst autonom (also ohne Fernsteuerung) die in der Rescue-Arena versteckten, simulierten Opfer finden. Um möglichst realistische Bedingungen zu schaffen liegen die Puppen auf Heizdecken, mit denen Körperwärme simuliert wird.

Außerdem sprechen sie, bewegen sich und strömen Kohlendioxid aus, um den Atem nachzubilden.
Die Forschungsschwerpunkte in der Rescue-Robot-Liga sind
• die Konstruktion möglichst geländegängiger und robuster Roboter,
• die Entwicklung von Verfahren zur gleichzeitigen Lokalisation und Kartierung in 2D und 3D,
• die automatische Auswertung der verschiedenen Sensordaten, sowie
• die Realisierung neuer Mensch-Maschine-Schnittstellen, mit denen der Bediener bei der Steuerung unterstützt wird.
Die Rescue-Robot-Liga verdeutlicht die verstärkte Ausrichtung der RoboCup-Initiative auf praxisnahe Anwendungen.

League Chairs

Chair: Johannes Pellenz (BWB/Uni Koblenz)
Co-Chair: Adam Jacoff (NIST Gaithersburg, USA)
chair-rescue@robocupgermanopen.de

Ergebnisse
  1. Hector Darmstadt (TU Darmstadt/Germany)
  2. Warwick Mobile Robotics (University of Warwick/United Kingdom)
  3. GETbot (Paderborn/Germany)

Best in Class Manipulation Award

Best in Class Autonomy Award

Best in Class Mobility Award

Impressionen

Bilder vom RoboCup Rescue Wettbewerb

Rules

Link to Rescue Robot Rules

Teams @ RoboCup German Open 2012

ASIM (Islamic Azad University – Tehran North Branch/Iran)
AutonOHM (Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg/Germany)
GETbot (Paderborn/Germany)
Hector Darmstadt (TU Darmstadt/Germany)
ISTY-RESCUE (University of Versailles Saint Quentin/France)
Jacobs Robotics (Jacobs University Bremen/Germany)
Pishgaman Kavir Diyare Kariman (Azad University of Kerman/Iran)
RoboRacingTeam (University of Applied Sciences Upper Austria - Campus Wels/Austria)
SocRob-RAPOSA (Instituto Superior Técnico/Portugal)
TEDUSAR (Graz University of Technology/Austria / Slovenia)
Warwick Mobile Robotics (University of Warwick/United Kingdom)